„Oberbergs Schmetterlinge“ im Höhenflug….

Nach einem sensationellen 3:1 Sieg gegen MTV Köln übernehmen die Aufsteigerinnen aus Rodt-Müllenbach die Tabellenspitze in der Volleyball-Verbandsliga

SG Rodt-Müllenbach – MTV Köln: 3:1 (25:27 / 25:13 / 25:19 / 25:19)

Die Volleyballerinnen der SG Rodt-Müllenbach legen einen sensationellen Saisonstart hin und stehen nach dem dritten Spieltag an der Tabellenspitze der Verbandsliga.

Nach zwei hart erkämpften 3:2-Siegen an den ersten beiden Spieltagen gegen die RWR Volleys Bonn sowie beim SV Neptun Aachen, gelingt dem Team aus Marienheide ein überraschend deutlicher Heimsieg gegen den Favoriten MTV Köln.

Immer noch mit leichten Personalproblemen aber großem Selbstvertrauen nach den Siegen zum Saisonstart startete der letztjährige Landesligameister ins Match gegen das Kölner Spitzenteam. Der erste Satz war sehr hochklassig und verlief komplett ausgeglichen, bis Köln mit 25:27 das bessere Ende für sich hatte. Den zweiten und dritten Satz wiederum dominierten die Gastgeberinnen mit druckvollen Aufschlägen und Dominanz am Netz, woraufhin Kölns Fehlerquote zunahm. Im vierten Satz konnten die mit deutlichen Aufstiegsambitionen in die Saison gehenden Gäste noch einmal zulegen und gingen zunächst in Führung, doch eine Aufschlagserie von Kapitänin Alexandra Uelner und die unaufhaltsame Helen Dannenberg am Netz drehten das Ergebnis wieder und sorgten für die Vorentscheidung.

Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel übernehmen die Oberbergerischen Volleyballerinnen die Tabellenspitze der Verbandsliga.

Für das nächste Auswärtsspiel am 10.11.2019 gegen den Mitaufsteiger SG Pulheim/Frechen wünschen die Mitarbeiter von IBL und LES GmbH viel Erfolg und drücken „alle verfügbaren Daumen….“

SG Rodt-Müllenbach – MTV Köln: 3:1 (25:27 / 25:13 / 25:19 / 25:19)

https://www.volleyball.nrw/nc/spielwesen/ergebnisdienst/detail/liga/402824/lc/Liga/la/show/